Schmidinger, Helmut

Kurzbiographie

Helmut Schmidinger wurde 1969 in Wels geboren. Nachdem er einige Jahre Klavierunterricht an der Landesmusikschule in Wels nahm, studierte er an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mozarteum in Salzburg Klavier bei Heinz Walter, Oboe bei Arthur Jensen und Komposition bei Gerhard Wimberger, Hans-Jürgen von Bose und Gerd Kühr. Daneben besuchte er Kurse für Komposition und Computermusik. Des Weiteren ist Helmut Schmidinger Mitbegründer der Konzertreihe „Musica ex tempore“ und Mitorganisator der Reihe „Treffpunkt Neue Musik“. Seit 2003 ist er auch Intendant der Welser Abonnementkonzerte und seit 2005 Geschäftsstellenleiter der Jeunesse Musicales in Wels. Seine Arbeit mit Kindern ist nicht nur durch seine Tätigkeit als Lehrer an der Landesmusikschule Thalheim (1987-2012) erkennbar, sondern findet auch Eingang in sein kompositorisches Schaffen (Kinderopern und –musicals wie z.B. Die Nasenwurst 2011 oder Lynx, der Luchs 2012). Die Tätigkeit als Lektor und Notengraphiker bei verschiedenen Verlagen ergänzt Helmut Schmidingers Auseinandersetzung mit der Musik.

 


Bibliographie

Bibliographie öffnen/schließen

Von Helmut Schmidinger 

Kompositionspädagogik: Theoretische Grundlegung als Fachrichtung der Musikpädagogik, Augsburg Wißner-Verlag 2019

Kreativitätslabor Pubertät: musikalische Kreativität und Pubertät: zwei ergebnisoffene Prozesse im Vergleich, in: Üben & musizieren: Zeitschrift für Instrumentalpädagogik und musikalisches Lernen Bd. 35, Mainz Schott 2018, S. 6

Wimmer, Constanze und Schmidinger Helmut: Alban Berg – Violinkonzert: Materialien zur Musikvermittlung (Listening Lab 1), Wien: Universal Edition 2014.

Wimmer, Constanze und Schmidinger Helmut: Luciano Berio – Renderin: Materialien zur Musikvermittlung (Listening Lab 3), Wien: Universal Edition 2015.

Wimmer, Constanze und Schmidinger Helmut: Béla Bartók – Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug & Celesta: Materialien zur Musikvermittlung (Listening Lab 5), Wien: Universal Edition 2016.

 

Werkeinführungen von Helmut Schmidinger

„Das ist alles Windhauch und Luftgespinst.“

An meine Freunde

„In Eile – wie immer!“

„Geliebte teure Gattin!“

Es beginnt …

„Ich zweiffle keinesweges …“

 

Über Helmut Schmidinger

Boneva, Maria: „…was uns anrührt, dich und mich…“ – Analyse und Gedanken über das Werk von Helmut Schmidinger, Diplomarbeit an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien 2012.

Burkhardt, Otto Paul: Das Wesentliche ist das Dazwischen: in Reutlingen gelangt Helmut Schmidingers Orchesterwerk „…between thin slices…“ zur Uraufführung, in: Neue Zeitschrift für Musik: das Magazin für neue Töne Bd. 173, Mainz: Schott 2012, S. 74.

Heindl, Christian: Helmut Schmidinger, in: Komponisten der Gegenwart, München 2013, online verfügbar unter: https://www.munzinger.de/search/kdg/Helmut+Schmidinger/901.html

Helmut Schmidinger, in: Lexikon zeitgenössischer Musik aus Österreich, hg. von Bernhard Günther, Wien: Music Information Center Austria 1997; S. 967ff.

Helmut Schmidinger. Ein kommentiertes Werkverzeichnis / an annotated work catalogue, Wels: Edition Litmus 2018.

Leidl, Ingrid: Tradition und Freiheit – Das 1. Violinkonzert von Helmut Schmidinger, Diplomarbeit an der Universität Mozarteum, Salzburg 1996.

Rausch, Alexander: Helmut Schmidinger: in: Österreichisches Musiklexikon Bd. 4, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2005, online verfügbar unter: https://www.musiklexikon.ac.at/ml/musik_S/Schmidinger_Helmut.xml

Robuck, Alison: The Story of Homer’s The Odyssey in Helmut Schmidinger’s Vier gefiederte Worte des Odysseus, in: Programmatic elements in selected post-1950 works für solo oboe, Dissertation an der University of Illinois 2004.

Schönbichler, Melanie: Eine Biographie des Komponisten Helmut Schmidinger und Analyse seines Werks FM07, Diplomarbeit an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien 2008.

Slaby, Zdenek K. und Petr: Helmut Schmidinger, in: Svet Jine Hudby, Prag: Volvox Globator  2002, S. 505ff.

Zarfl, Michael: Helmut Schmidinger. Begegnungen und Metamorphosen, Masterarbeit an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz 2018.


Künstlerisches Werk

 

Audiodateien

Verzeichnis der Audiodateien öffnen/schließen

Verzeichnis der Audiodateien im Archiv

CD Komponisten im Portrait. Helmut Schmidinger 

“… schickt sich wahrscheinlich nicht in einem so ernsten Konzert.” Zehn Sätze aus „Leutnant Gustl” von Arthur Schnitzler für Violine, Violoncello und Klavier (2003/2004)
“… was uns anrührt, dich und mich … “ Sieben Verhältnisse für Violine und Klavier nach Versen von Rainer Maria Rilke (2004)
“… und haben fast die Sprache in der fremde verloren.” Fünf Figuren für Violine und Violoncello (2005)
“Drei Kratere nur mische ich für die Vernünftigen” für Klarinette, Violine, Viola und Violoncello (2007 /2008)

CD ORF Oberösterreich Helmut Schmidinger

1. KONZERT FÜR VIOLINE UND BLASORCHESTER (1991)
2. ZEITLÄUFE – Suite für Klarinette Solo (1992)
3. 11 APHORISMEN FÜR VIOLONCELLO UND BLÄSERTRIO (1992)
4. RHAPSODIE FÜR CEMBALO (1991)
5. SINFONIE FÜR QUERFLÖTENQUARTETT (1993)

CD ensemble SPEKTREN präsentiert neue (kammer)musik aus oberösterreich

Wenn sie schweigen, werden die Steine schreien Musik wider das Vergessen für Violoncello und Perkussion
Gesang zwischen den Stühlen eine sachliche Romanze für Klarinette, Violoncello, Klavier


Partituren

Verzeichnis der Partituren öffnen/schließen

Verzeichnis der Partituren und Notenmaterial im Archiv

Ménage à trois 9 Konstellationen für Streichtrio (2017), UA 13.08.2017. 

Mein Engel, mein alles, mein Ich für Bariton und Klavier (2014), Liederzyklus nach Ludwig van Beethovens Brief „An die unsterbliche Geliebte“. 

“…verse sind wohl für die Musick das unentbehrlichste” Drei Sätze für Klarinette, Violoncello und Klavier (2013), Auftragswerk der Deutschen Mozart Gesellschaft anlässlich des
Hausmusik-Wettbewerbes “Heimspiel”.

Der Engel hob an für gemischten Chor a cappella (2013) in der Übersetzung von Fridolin Stier. Auftragswerk des Mozartchores des Linzer Musikgymnasiums.

“sie ist aber” Liederzyklus auf Gedichte von Xenia Evangelista für Sopran und Klavier (2013), Dieses Werk wurde durch das “Anton-Bruckner-Stipendium” des Landes Oberösterreich ermöglicht. Ildiko Raimondi herzlich zugeeignet, UA 03.04.2014.

sub rosa für Violoncello und Klavier (2011/12), 2 Lieder ohne Worte nach Gedichten von Johann Wolfgang von Goethe, Anna Magdalena Kokits und Alexander Gebert in herzlicher Verbundenheit zugeeignet.

Blunzenknödel für gemischten Chor (2010), Auftragswerk der oberösterreichischen Vokalakademie.

Gefülltes Gansl für gemischten Chor (2010), Auftragswerk der oberösterreichischen Vokalakademie, dem Hard-Chor und seinem Leiter Alexander Koller gewidmet.

Gramastettner Krapferln für Männerchor (2010), Auftragswerk der oberösterreichischen Vokalakademie

Ischler Krapferln für Frauenchor (2010), Auftragswerk der oberösterreichischen Vokalakademie

Neue Stimmen in der Stadt Prolog und sechs ornithologische Miniaturen für gemischten Chor a cappella (2010)

“da siz ich in meiner Einöde” Sinfonia in 5 Sätzen für Streichorchester (2009)

Von der Ellbogentechnik zum Fingerspitzengefühl Sechs Tipps zum vierhändigen Umgang für Klavier zu vier Händen (2009), Kompositionsauftrag der Oberösterreichischen Landesmusikdirektion, Dino Sequi und Gerhard Hofer gewidmet.

Zyklen für Streichquartett (2008/2009) ZYKLEN, dem Mozarteum Quartett Salzburg in langjähriger Verbundenheit gewidmet, ist ein Auftragswerk der Stadt Augsburg anlässlich des 58. Deutschen Mozartfests.

Das Leben ist eben nicht nur schwarz oder weiß … perSPEktiven für Orgel (2008),  Auftragswerk von Dr. Christian Heindl für Elke Eckersdorfer komponiert, UA Oktober 2009. 

Post Scriptum zum Choral “Herr, nicht schicke deine Rache” für Violoncello und Klavier (2008), Walther Derschmidt mit der Bitte “Vater und nicht Richter” sein zu wollen gewidmet.

“… erneuern sich ständig und bleiben sich selbst treu.” für Orgel (2007). Ein Auftragswerk der erdgas oö. aus Anlass des 50. Geburtstages der OÖ. Ferngas AG, UA 31.05.2007.

FM07 Albumblatt für Altquerflöte (2007), Auftragswerk von Melanie Schönbichler finanziert aus Mitteln des “Keith and Linda Reimers Mixon Memorial Fund”.

“…dass sie schatten und licht geben…” Liederzyklus nach Brieftexten v. W.A. Mozart für Bariton und Orchester (2006), Auftragswerk des Brucknerhauses Linz und des Landes Oberösterreich, für Wolfgang Holzmair komponiert, Faye Fergusun in Dabkbarkeit gewidmet. UA 16. November 2006.

Geschüttelt, nicht gerührt für Violine, Violoncello und Klavier (2006), ein musikalisches Spiel mit Würfeln nach Mozarts Fragment zu KV Anh.: 51 (501a).

“… und haben fast die Sprache in der Fremde verloren” Fünf Figuren für Violine und Violoncello (2005), für Christian Altenburger und Patrick Demenga.

Attack und Decay zum Sonatensatz in G KV 312 von Wolfgang Amadeus Mozart
für Klavier (2005). Ein Kompositionsauftrag der Konzertvereinigung “Zusammanklänge” aus Anlass des Mozartjahres 2006, für Wolfgang Rehm in aufrichtiger Dankbarkeit.

DREI MOMENTE über Motive aus dem Lied  Die Moorsoldaten für gemischten Chor und Klavier (2005), Anhang Die Moorsoldaten Originalfassung. Komositionsauftrag anlässlich der Befreiungsfeier im KZ Mauthausen.

Unter Strom Zwei Träumereien für Klavier
Herzspur  für Klavier (2005), für Barbara Friedl.
“frei schwebend” für Klavier (2005), für Magdalena Lang.

“… was uns anrührt, dich und mich …” Sieben Verhältnisse für Violine und Klavier nach Versen von Rainer Maria Rilke (2004), für Ernst Kovacic und Mathilde Hoursiangou.

“…schickt sich wahrscheinlich nicht in einem so ernsten Konzert” für Violine, Violoncello und Klavier (2003/04), 10 Sätze aus “Leutnant Gustl” von Arthur Schnitzler, dem Altenberg-Trio Wien gewidmet, UA 15.04.2004.

Sechs Bagatellen über “Ludwig van Beethoven” für Klavier zu vier Händen (2003), für Dino Sequi und Gerhard Hofer.

“…und das Rad des Lebens in Brand setzt …” Konzert für Oboe und Streichorchester op. 60 (2002/2003)

Zupf di! Rondo capriccioso für Streichquartett (2003) und Four and more… (strings)
für Streichquartett (2000). Diese Beiden Streichquartette sind von Ensembles und deren Lehrern im Oberösterreichischen Landesmusikschulwerk für die Teilnahme am 
Wettbewerb “Prima la Musica” in Auftrag gegeben worden. Zupf di! für Maria, Magdalena, Andrea_Mariu und Maymounah, Four and more … für das Wa(h)l-Kür-en Quartett.

Drei Klavierstücke
anagrammophon (1997), für Sophia Geisselhofer.
Intermezzo (2003), Hommage a Johannes Brahms, einem Meister des Intermezzos,
 zum 170. Geburtstag.
… unvollendet … (2001), für Lisa Hopf.

Annäherung für Klarinette, Viola und Violoncello (2002)

Nur ein Hauch – und er ist Zeit eine phantastische Fortschreibung nach Schuberts D 703 für Streichquartett (Sprecher ad lib.) (2002)

RAPPRESENTAZIONE für Violine Solo op. 18 (1995/2002).

Restzeit für Viola und Marimbaphon (2002). 6 Vorschläge zu deren Gestaltung.

Gesang zwischen den Stühlen Eine sachliche Romanze für Klarinette, Violoncello und Klavier (2001), für Elisabeth Ragl, Werner Mayrhuber und Gerhard Hofer.

Jet-Set-Trio in 3 Minuten für Violine, Violoncello und Klavier (2000), für Sophie Kargl, Sebastian Kargl und Andrea Hopf.

Toccata für Klavier zu vier Händen (2000), für Amelie Jungwirth und Nancy Chen.

Briefwechsel Introduktion und Rondo für Klavier und kleines Orchester (1999/2000), Auftragswerk der Landesmusikschule Thalheim aus Anlaß ihres zehnjährigen
Bestehens.

Pfingstmesse zur liturgischen Verwendung für dreistimmigen gemischten Chor, Volksgesang und Orgel (1999), Auftragswerk des Kirchenchores der Pfarre Heilige Familie in Wels ermöglicht durch die finanzielle Förderung seitens des Otto Mauer Fonds.

Vier gefiederte Worte des Odysseus für Oboe solo (1999), für Peter Tavernaro.

Jahrzehnte spiele ich gegen den Stumpfsinn das Cello – aber es ist kein Ende abzusehen für Violoncello solo (1998), für Markus Pouget.

Als Fridolin Flöte flöten ging für Blockflötenquartett (Sopranono, Alt, Tenor, Grossbass, Subbass, Percussion) (1997). Eine Blockflötengeschichte zum Mitspielen. Auftragswerk des Ensembles “Il Dolcimelo”.

Akrostichon op. 22 Konzert für Violine und Orchester (1995/96), Auftragswerk der Oberösterreichischen Stiftskonzerte, Christian Altenburger gewidmet.

Solo für Querflöte (1994), für Helmut Trawöger.

ZEITLÄUFE Suite für Klarinette Solo (1992), Werner Mayrhuber in aufrichtiger Freundschaft gewidmet.

 


 

 

Dokumentation der Aufführungen und Rezeption

 

Programme, Plakate und Zeitungskritiken

Verzeichnis der Programme, Plakate und Zeitungskritiken öffnen/schließen

Programmheft welser abonnementkonzerte 2019/2020

Folder 3. Komponierwerkstatt für junge Komponist*innen zwischen 12 und 18 Jahren, 22. – 24.11.2019 und 17. – 19.01.2020

Folder Styriarte Fabrik. Komponierwerkstatt für Leute von 10 bis 18, 15. – 17.042019 und 08. – 10.07.2019

Flyer Jubiläumskonzert. 10 Jahre Musikschule Graz-St.Peter, 16.06.2019

Flyer Komponierwerkstatt. Heute schon komponiert? 3.0 mit Komponist Helmut Schmidinger, 15.06.2019

Programmheft LOISIARTE Musik & Literatur im LOISIUM 2008


Fotos

Verzeichnis der Fotos öffnen/schließen

Die Verzeichnisliste zu diesen Dokumenten ist in Arbeit und wird nach Fertigstellung ergänzt.